Warnung vor Fake Domain Rechnungen

 

Immer mal wieder sind Rechnungen im Umlauf, mit denen Betrüger vermeintliche Domain Gebühren abzocken wollen.

So ist aktuell eine E-Mail von United Hosting Deutschland im Umlauf.

Sollten Sie eine solche Rechnung erhalten haben, überweisen Sie den Betrag in keinem Fall !

Die E-Mail im Detail:

 

Von: Kundendienst Hostingservice <Kundendiensthostingservice@outlook.com>
An: Kundendienst Hostingservice <Kundendiensthostingservice@outlook.com>
Betreff: Domainregistrierung für 2021 / 2022

Sehr geehrte Frau / Herr,

Nachfolgend die Einzelheiten zu der Domainregistrierung für 2021 / 2022.

Wir hoffen, Sie ausreichend informiert zu haben.

Mit freundlichen Grüssen,
Sofia Schmidt

Kundendienst
United Hosting Deutschland
Domain & Web Hosting Service

 

 

Im Anhang befindet sich ein PDF-Dokument im Rechnungslayout.

 

Dort werden beispielsweise folgende Leistungen berechnet:

Domain Registrierung Zeitraum 2021 / 2022 zu  € 150,50
Servicekoster DNS-/ € 2,00 p/m. zu  € 24,00
Reduktion Servicekoster DNS-/zu € -24,00

Die Höhe der einzelnen Posten kann von Fall zu Fall abweichen.

Woran Sie erkennen, dass es sich um eine Fake-Rechnung handelt:

 

  1. Keine Angabe eines Rechnungsempfänger – dies ist in Deutschland Pflicht
  2. Keine Adressangabe zum rechnungsstellenden Unternehmen –  dies ist in Deutschland Pflicht
  3. Keine Angabe welche um welche Domain es sich handelt
  4. Bei der Bankverbindung handelt es sich um eine IBAN die mit ES beginnt
    -> Es handelt sich um ein Konto auf den kanarischen Inseln.

Zudem sind zahlreiche Rechtschreibfehler auf der Rechnung.

 

Sollten Sie eine solche Rechnung erhalten haben, überweisen Sie den Betrag in keinem Fall !

Die gute Nachricht: Der Dateianhang enthält keinen Virus.

 

Weiterführende Infos finden Sie unter: https://www.verbraucherschutz.com/[…]nicht-bezahlen/

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top